Am liebsten mag ich ja Dinge, die nicht nur schön aussehen, sondern auch nützlich sind. Wie zum Beispiel diese schönen Memoboards:

P1080112-horz

Natürlich gibt es solche Memoboards auch zu kaufen, aber etwas Selbstgemachtes ist doch immer schöner. Außerdem geht es echt leicht und dauert auch gar nicht lange. ;-)

Du benötigst dafür:

  • einen Keilrahmen in der gewünschten Größe
  • ein Stück Stoff, das an jeder Seite des Keilrahmens etwa 5 cm übersteht
  • Füllwatte (ich habe dafür einfach die Watte aus einem günstigen IKEA-Kissen verwendet)
  • einen Holztacker
  • ein Kordel/einen Faden
  • Knöpfe/Zierknöpfe (kein Muss, sieht aber schön aus)

Zuerst verteilst Du die Watte gleichmäßig auf dem Keilrahmen. Dann breitest Du den Stoff darüber aus.

DSCN5107-horz

Als Nächstes musst Du den Keilrahmen vorsichtig umdrehen, so dass die Watte nicht raus fällt und möglichst nicht verrutscht.

DSCN5116-horz

Jetzt beginnst Du an einer Seite den Stoff an den Holzrahmen zu tackern. Dabei musst Du den Stoff stramm ziehen, so dass er sich fest um den mit Watte gefüllten Keilrahmen spannt. Die Ecken sind am schwierigsten, da sich hier leicht Falten bilden. Der Stoff muss also sorgfältig übereinander gelegt werden, damit die Ecken faltenfrei bleiben.

DSCN5122DSCN5128

Nachdem Du drei Seiten zugetackert hast, schaust Du am besten noch einmal nach, ob die Watte (noch immer) schön gleichmäßig verteilt ist. Wenn nicht, kannst Du das jetzt noch ausbessern. Anschließend die vierte Seite schließen und der schwierigste Teil ist geschafft. Überstehenden Stoff auf der Rückseite schneidest Du noch ab.

Weiter geht es mit dem Band, welches über das Memoboard gespannt wird. Ich habe es einmal komplett um das Memoboard gewickelt, an jeder Seite am Holzrahmen festgetackert und zusätzlich auf der Rückseite verknotet. So kann man sicher sein, dass das Band sich nicht lockert und im Laufe der Zeit durch die Tackerklammern rutscht. Außerdem habe ich an einer Seite ein Band zum Aufhängen angebracht.

P1080089P1080092
P1080095P1080109

Im letzten Schritt kannst Du nun auf den Schnittstellen der Bänder noch Zierknöpfe anbringen. Einfach mit der Heißklebepistole festkleben und fertig! Ich habe schließlich noch ein paar von diesen kleinen Klämmerchen an den Bändern angebracht und Bilder und Karten daran gehängt. Natürlich können diese auch einfach unter die Fäden gesteckt werden.

P1080107P1030444 (Copy)

P1030441 (Copy)-horz

Das Schöne an so einem selbstgemachten Memoboard ist einfach, dass man es individuell gestalten kann. Außerdem finde ich, eignet es sich wunderbar zum Verschenken :).

Und wie gefällt euch die Idee?

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone