Erlebtes im Juli

Der Juli war ein guter Monat! Der Sommer ist endlich bei uns angekommen und ich habe viel Schönes gemacht und erlebt. Dabei war ich trotzdem ziemlich produktiv, weshalb der Juli für mich persönlich der bisher beste Monat des Jahres war. (Auch wenns teilweise ziemlich stressig war…)

Anfang des Monats hatte mein Freund Geburtstag und wir haben uns einen schönen Tag in Frankfurt gemacht. Außerdem waren wir mal wieder im Theater und haben uns Macbeth angeschaut. Shakespeare ist einfach immer wieder toll! Das schöne Wetter haben wir mit vielen Inliner-Fahrten und einem Besuch am See genossen, wir waren auf dem alljährlichen Stadtfest in Marburg, meine Schwester hat ihren Geburtstag nachgefeiert und die Semesterferien haben angefangen.

Theater_MacbethInlinerfahren

Der Beginn der Semesterferien heißt für mich allerdings wie immer nicht weniger Arbeit – im Gegenteil eher mehr – doch kann ich mir die selbst einteilen, ohne dass ich ständig an die Uni fahren muss. So hab ich mich im Juli auch wieder mehr um den Blog gekümmert und ein paar kleinere Änderungen vorgenommen

 

Mein Blog und ich

Nach langem Zögern habe ich mir nun endlich einen Instagram-Account für den Blog angelegt. Außerdem hatte ich mir ja vorgenommen, mir mehr Mühe mit meinen Bildern zu geben – Beiträge mit schönen Fotos machen einfach mehr her. Also versuche ich mich an schönen Blogfotos und ich finde, im Vergleich zu alten Beiträgen sieht man auf jeden Fall schon eine Verbesserung. Instagram hilft dabei auch ein wenig, denn dort kann man sich inspirieren lassen und wenn man dann schöne Fotos hat, kann man sie auch gleich dort posten. Ihr könnt mir jetzt also auch auf Instagram folgen und schauen, ob sich meine Bilder verbessern ;).

Schon vor einer Weile habe ich festgestellt, dass sich mein Blog thematisch in eine andere Richtung entwickelt hat, als ich zu Beginn geplant bzw. angedacht hatte. Also hab ich mir überlegt, wie ich nun weitermachen möchte und bin zu dem Schluss gekommen, dass der Schwerpunkt auf Büchern und Filmen liegen soll und ich ihn eventuell noch um zusätzliche Medien-Themen erweitern möchte. Unterwegs-Beiträge wird es wohl nur ab und zu noch geben und DIY wohl eher gar nicht mehr. Vorerst habe ich diese Beiträge, die sowieso nur einen Bruchteil meiner Blogposts ausmachen, unter dem neuen Menüpunkt Dies & Das zusammengefasst.

Mit der Entscheidung bin ich ganz glücklich, denn so gibt es auf dem Blog jetzt endlich eine Richtung bzw. ein festgelegtes Themenfeld und nicht mehr dieses „Alles Mögliche“, bei dem nichts zueinander passt. Das habe ich auch in meinem abgeänderten About-Text festgehalten, so dass man dadurch einen besseren Eindruck vom Blog bekommt.

 

Neues auf dem Blog – Bücher

Was ist das Gegenteil einer Leseflaute? Genau das hab ich nämlich im Moment. Ich könnte die ganze Zeit nur lesen, lesen, lesen… Das hilft mir außerdem total, wenn ich sehr im Stress bin und das war ich zu Beginn des Monats ziemlich oft.

Eine Rezension gabs dann zu Frankensteins Erben von Jens-Ulrich Davids, das ich bei einer Leserunde von LovelyBooks gewonnen hatte. Von diesem Buch hatte ich mir doch etwas mehr versprochen, aber man kann ja nicht alles mögen. Für andere ist es vielleicht ein tolles Buch. Gelesen und rezensiert habe ich außerdem Girl on the Train von Paula Hawkins. Das stand schon lange auf meiner Leseliste und war, wie ich festgestellt habe, ein perfektes Buch für zwischendurch. Wer hats auch gelesen? Und wie hats gefallen?

Rezension: "Frankensteins Erben" - Jens-Ulrich Davids, www.talesandmemories.deGirlontheTrain

 

Obwohl ich noch mehr gelesen habe, gabs nur diese zwei Rezensionen. Dafür habe ich meinen ersten Neuzugänge-Beitrag verfasst, denn ich finde sowas auf anderen Blogs immer sehr interessant. Von den Neuzugängen habe ich das meiste auch schon gelesen – die Rezensionen folgen also demnächst. Wer kennt eins davon?

Neuzugänge #1, www.talesandmemories.de

 

Zum ersten Mal habe ich außerdem an einem TAG teilgenommen, und zwar am Disney Book Tag, den Anabelle auf ihrem Blog Stehlblueten gestartet hat. Ein sehr schöner Tag für Disney- und Buchliebhaber :). Wer Lust hat, kann ihn natürlich auch gerne noch machen.

Disney Book Tag

 

Neues auf dem Blog – Filme

Im Juli gabs nur eine (sehr kurze) Review zu Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln. Im Kino war ich gar nicht und auch sonst habe ich wenig gesehen. Neu entdeckt haben mein Freund und ich allerdings die Serie Stranger Things, die relativ neu auf Netflix läuft. Die erste Staffel haben wir in kürzester Zeit durchgeschaut, denn sie war echt richtig gut. Habt ihr sie auch schon gesehen? Oder besteht vielleicht Interesse an einem Beitrag zur Serie?

 

Blogger-Alphabet

Nachdem ich einige Male ausgesetzt habe, bin ich beim Blogger-Alphabet mit dem Thema O wie Organisation wieder eingestiegen. Ich finde es immer wieder interessant und hilfreich, mir Gedanken über den Blog und das Bloggen zu machen und solche Beiträge auch auf anderen Blogs zu lesen.

blogger-aphabet

 

Was kommt im August?

Im August habe ich Geburtstag – und ich hoffe auf Buchgeschenke ;). Geplant ist weiter noch nichts, aber ich habe wirklich noch sehr viel Arbeit für die Uni – neben einer Klausur noch diverse Hausarbeiten – und werde mich wohl hauptsächlich damit beschäftigen. Ansonsten hoffe ich noch auf viele schöne Sommertage, denn der Sommer ist einfach meine liebste Jahreszeit. Was gibt es Besseres als bei schönem Wetter draußen zu sitzen und zu lesen?

Wie schon erwähnt, habe ich viel gelesen und die Rezensionen dazu stehen zum Teil noch aus. Auch sind für diesen Monat noch andere buchige Beiträge geplant und mit Suicide Squad kommt außerdem ein vielversprechender Film ins Kino, den ich mir vielleicht anschauen werde. An weiteren Ideen für Beiträge mangelt es zur Zeit jedenfalls nicht.

 

Wie war dein Juli?
Was hast du gelesen?
Welche Filme hast du geschaut?
Und was steht bei dir im August an?

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Share on Facebook2Share on Google+0Tweet about this on Twitter0
||||| 0 Like It! |||||