Guten Morgen ihr Lieben!

Ich muss mich ein wenig kurz fassen, denn das Wochenende ist ziemlich voll gestopft mit Terminen und ich habe kaum Zeit den heutigen Beitrag zu Behind The Screens vorzubereiten… Also hier eine Kurzfassung:

 

1. Wie war deine Woche?

Meine Woche war teilweise richtig gut und teilweise ziemlich doof. Gut, weil ich Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind im Kino geschaut habe und ihn toll fand, weil ich das lang ersehnte Gilmore Girls Revival auf Netflix sehen konnte und weil ich eine schöne (und erfolgreiche) Shopping-Tour mit meiner Schwester gemacht habe. Doof, weils mir zwei Tage lang nicht so gut ging und ich mit Kopfschmerzen etc. im Bett lag.

 

2. Hast du ‘Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind’ schon gesehen? Was ist dein Eindruck zum Film und kanntest du das gleichnamige Buch schon?

Das Buch kenne ich nicht, aber der Film hat mir richtig gut gefallen. Eddie Redmayne als Newt Scamander fand ich im Trailer schon toll und der Eindruck hat sich auch im Film bestätigt. Besonders gefallen haben mir außerdem Dan Fogler als Jacob Kowalski und Alison Sudol als Queenie Goldstein. Obwohl sie „nur“ Sidekicks waren, gab es so einige schöne Momente mit den beiden. Und dann waren da natürlich all die zauberhaften Tierwesen. Besonders Niffler und Bowtruckle Pickett waren einfach so niedlich und lustig! Auch wie die Zaubererwelt im Amerika der 1920er Jahre beschrieben und gezeigt wurde, hat mir gefallen und ich fand es spannend, in diese einerseits bekannte, andererseits wiederum neue Welt einzutauchen. Johnny Depp als Grindelwald find ich zwar blöd, aber der kam im ersten Teil ja zum Glück noch nicht so richtig vor. Möglicherweise schreibe ich noch eine richtige Review zum Film, aber das war erst mal eine Kurzfassung meiner Meinung.

 

3. Was war dein Wochenhighlight?

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind war natürlich ein Wochenhighlight. Schließlich habe ich mich schon das ganze Jahr auf diesen Film gefreut (übrigens genauso wie auf Rogue One, der im Dezember endlich ins Kino kommt) und fand ihn klasse. Ein zweites Highlight in dieser Woche war das Gilmore Girls Revival: A Year in the Life. Auch darauf habe ich mich schon lange gefreut und konnte am Freitag nicht anders, als alle vier Folgen gleich am ersten Tag zu schauen. Das war so nicht geplant, aber ich musste einfach unbedingt wissen, wie es weitergeht. Obwohl ich es auch ganz toll fand, war ich doch am Ende ein wenig geschockt. Ich möchte nicht spoilern, daher keine weiteren Ausführungen darüber. Nur so viel: Wenn man ein wenig darüber nachdenkt, ist es ein logischer Schluss (und irgendwie auch nicht so offen, wie es auf den ersten Blick scheint).

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone