Mir fällt es ein wenig schwer, das Jahr 2021 vom Jahr 2020 abzugrenzen. Vieles hat sich wiederholt und in beiden Jahren konnten viele Dinge einfach nicht so stattfinden, wie es ohne die Pandemie der Fall gewesen wäre. Alles ist ein wenig eintönig und trotzdem – oder gerade deshalb? – bin ich häufiger gestresst, erschöpft und unmotiviert. Sogar gelesen habe ich weniger als letztes Jahr. Aber zumindest was die Qualität angeht,…

Offene See von Benjamin Myers wäre möglicherweise komplett an mir vorbei gegangen, wenn ich nicht zufällig die Schmökerbox bestellt hätte, in der es enthalten war. Allerdings haben mich Titel und Cover direkt angesprochen, so dass ich vielleicht doch früher oder…

Zum Glück vorbei Der Dezember ist schon zur Hälfte vorbei, aber einen kleinen Rückblick auf den November gibt es trotzdem noch. Der Monat lief etwas chaotisch, denn ich bin relativ plötzlich zu einem neuen Job gekommen. Das war so irgendwie nicht vorgesehen oder zumindest nicht so bald, aber manches passiert halt einfach. Ansonsten war der November wie in jedem Jahr einfach der Monat, mit dem ich nichts anzufangen weiß: Das…

Mit Ich bin Circe von Madeline Miller bin ich ziemlich spät dran. Wahrscheinlich hat das Buch sowieso schon jeder gelesen und ich erzähle in meiner Rezension nichts neues. Trotzdem möchte ich meine Eindrücke gerne teilen. Inhalt “Circe ist die Tochter…

Inhalt Darum geht’s in Wut und Böse: Frauen, die ihrer Wut freien Lauf lassen, haben schnell einen schlechten Ruf. Doch diese Wut kann ein mächtiges Werkzeug gegen persönliche und politische Unterdrückung sein. Ciani-Sophia Hoeder fragt nach: Wie haben wütende Frauen Geschichte und Popkultur geprägt? Welchen Einfluss haben die Erziehung von Mädchen und der abfällige Umgang mit Sorgearbeit auf die seelische Gesundheit von Frauen? Und wie wird aus Wut Mut zur…