Es ist wieder Sonntag und damit Zeit für Behind The Screens:

 

1. Wie war deine Woche?

So schön die letzte Woche war, so anstrengend war diese nun. Daran bin ich allerdings selbst nicht ganz unschuldig, weshalb ich also kein Recht darauf habe, mich zu beschweren. Zu erzählen gibt es über die Woche nicht viel, denn ich saß hauptsächlich am Schreibtisch und war mit meiner Hausarbeit beschäftigt. Auch heute werde ich noch daran arbeiten müssen, doch nächste Woche werde ich sie los und kann mich dann wieder anderen Dingen widmen. Zum Beispiel der nächsten Hausarbeit. Wahrscheinlicher aber erst mal wieder meinen Büchern.

 

2. Ist deine aktuelle Lektüre ein Einzelband oder ein Mehrteiler? Was liest du lieber?

Aktuell lese ich vier Bücher, was etwa ein bis zwei zu viele sind. Naja, passiert eben ab und zu. Zwei von den Büchern sind Einzelbände (Love von Stephen King und Anna Karenina von Leo Tolstoi), die anderen beiden sind Mehrteiler (Elfenritter – Die Ordensburg von Bernhard Hennen und A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas).

Was ich lieber lese kann ich gar nicht wirklich sagen, denn es ist mir eigentlich egal. Hauptsache das Buch ist gut. Ich würde mal schätzen, dass ich öfter Reihen als Einzelbände lese. Kann aber auch sein, dass ich mich irre, denn Einzelbände hat man schließlich schneller gelesen als ganze Reihen. Außerdem liegt es hier ein wenig am Genre, denn im Fantasybereich finden sich hauptsächlich Reihen. Da habe ich den Eindruck, dass es gar keine oder nur sehr wenige Einzelbände gibt und wenn man viel Fantasy liest, liest man automatisch viele Reihen.

 

3. Was war dein Wochenhighlight?

Mein Highlight war wohl der Samstagabend, denn wir waren zu einem Spieleabend mit Freunden verabredet. Das war in dieser Woche meine einzige wirkliche Ablenkung von der Hausarbeit (alles andere war nur Prokrastination und hätte ich besser lassen sollen).

Wir haben das Brettspiel Descent: Die Reise ins Dunkel gespielt und hatten richtig viel Spaß damit. Es erinnert an Pen and Paper-Rollenspiele, ist jedoch ein wenig simpler und nicht gaaanz so umfangreich und offen wie diese. Das heißt aber nicht, dass es dadurch weniger interessant war. Wir haben das Spiel am Samstag zum ersten Mal gespielt und auch nur den Auftakt (also quasi die Geschichte zum Einstieg ins Spiel) geschafft, denn wir mussten uns schließlich erst einmal hineinfinden und Ablauf und Regeln kennenlernen. Jetzt wollen wir aber unbedingt weiterspielen bzw. mal ein „richtiges“ Spiel machen und haben dafür direkt den nächsten Termin für einen Spieleabend vereinbart. Wobei Spieleabend eigentlich nicht mehr das richtige Wort ist, denn wir treffen uns nächstes Mal dann doch schon früher. Wir wollen ja schließlich was schaffen ;).

Kennt von euch jemand das Spiel? Spielt ihr überhaupt irgendwelche Spiele (egal ob Brettspiele oder Pen and Paper)?

 

Behind The Screens wurde von Anabelle von Stehlblüten und Philip von Book Walk gestartet.

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone