Etwas spät, doch ich habe mich nun auch noch dazu entschlossen, an der Buchmesseblues-Challenge von Anabelle von Stehblüten und Philip von Book Walk teilzunehmen. Begonnen hat sie schon am 24. Oktober, doch der Einstieg ist während des Challenge-Zeitraums jederzeit möglich. Ziel ist es, bis zum 17. Dezember die unten gestellten Aufgaben zu erfüllen. Die Bücher dafür werden vom SuB frei (aber natürlich passend) gewählt. Damit verbunden ist außerdem ein Buchkaufverbot, das ich bis Weihnachten sowieso unbedingt einhalten sollte. Die genauen Infos und Regeln zur Challenge findet ihr auch noch einmal hier.

In diesem Beitrag werde ich meinen Challenge-Fortschritt dokumentieren und auf Rezensionen verlinken. Die seit dem 24. Oktober gelesenen Bücher sind schon jeweils einer Aufgabe zugeordnet und als erledigt markiert. Für alle anderen Aufgaben habe ich jeweils ein Buch ausgesucht, das ich gerne noch lesen möchte. Wie weit ich letztendlich komme und ob es bei den genannten Büchern bleibt, werde ich einfach sehen. Hauptsache es macht Spaß und ich lese bis Weihnachten noch ein paar Bücher von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher).

 

1. Lies ein Buch, das sich schon über ein Jahr auf deinem SuB befindet.

Das ist gar nicht so leicht, denn ich habe mittlerweile fast kein Buch mehr, auf das dies zutrifft. Lediglich drei, vier Bücher kommen dafür in Frage und das einzige, bei dem es noch einigermaßen realistisch ist, dass ich es im Challenge-Zeitraum lesen werde ist:

( ) Elfenritter – Die Albenmark von Bernhard Hennen

 

2. Beende eine angefangene Reihe.

Genauso schwierig wie die erste Aufgabe, da die Elfenritter-Reihe, meine einzige angefangene Reihe ist, von der ich schon alle Bände besitze. Für andere angefangene Reihen müsste ich das Buchkaufverbot brechen und Bände hinzukaufen.

( ) Elfenritter – Das Fjordland von Bernhard Hennen

 

3. Lies einen Einzelband.

Auch hier kommen nur vier in Frage und ich entscheide mich spontan für:

(X) Whisper von Isabel Abedi (meine Kurzmeinung im Monatsrückblick)

 

4. Lies ein Buch, dessen Genre du sonst nicht so oft liest.

Ebenfalls nicht ganz so leicht, da ich doch ziemlich viel Unterschiedliches lese. Allerdings habe ich schon vor einer ganzen Weile mit Effi Briest begonnen und bin nicht wirklich voran gekommen. Das Buch wird als deutscher Gesellschaftsroman bezeichnet und in die Kategorie der Liebes- oder Verführungsromane eingeordnet. Einen solchen Roman habe ich – glaube ich zumindest – noch nie gelesen, obwohl einige davon auf meiner To-Read-Liste stehen.

( ) Effi Briest von Theodor Fontane

 

5. Lies ein Buch mit über 500 Seiten.

Das ist leicht, das Kriterium erfüllen die meisten meiner Bücher. Da ich es zu Challenge-Beginn schon am Lesen war und mittlerweile beendet habe, nehme ich hierfür:

(X) Elfenritter – Die Ordensburg von Bernhard Hennen (hierzu gibt es keine Rezension, daher der Link zu meiner goodreads-Lesechronik)

 

6. Lies ein Buch, das du dir nicht selbst gekauft hast.

Tatsächlich habe ich im Moment nur Bücher, die ich selbst gekauft habe. Das einzige, das ich nicht gekauft habe, ist ein Rezensionsexemplar, das ich daher für diese Aufgabe nehmen muss. Gelesen und rezensiert ist es auch schon.

(X) Für dich soll’s tausend Tode regnen von Anna Pfeffer (Rezension)

 

7. Lies ein Buch, das du aufgrund einer Rezension/eines Bookstagram-Posts gekauft hast.

Auch davon gibt es zurzeit nicht allzu viele Bücher auf meinem SuB, doch auf Die Flüsse von London bin ich durch verschiedene Rezensionen aufmerksam geworden und schließlich war mein Interesse geweckt und ich habe mir den ersten Band der Reihe gekauft.

(X) Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch (hierzu gibt es keine Rezension, daher der Link zu meiner goodreads-Lesechronik)

 

8. Lies ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht.

Dabei fiel die Wahl auf das Buch, das ich aktuell am Lesen war:

(X) Jackaby von William Ritter (meine Kurzmeinung im Monatsrückblick)

 

9. Lies ein Buch von einem Autor, den du noch nicht kennst.

Zwar habe ich in diesem Jahr viel von ihm gehört, doch selbst gelesen hatte ich bis vor Kurzem noch keines seiner Bücher:

(X) Ich und die Menschen von Matt Haig (Rezension)

 

10. Lies ein Buch von einem Autor, von dem du bereits einige Bücher kennst/im Regal stehen hast.

Da fällt die Wahl ganz leicht auf ein Buch von Stephen King, von dem ich immerhin schon viele Bücher gelesen habe. Hier kann ich mich zwischen Revival und Shining entscheiden, wobei ich Revival als eBook habe und für die Challenge wohl eher auf ein „richtiges“ Buch zurückgreifen werde.

Edit: Auf meinem eReader hab ich noch zwei Kurzgeschichten von King gefunden und diese stattdessen nun gelesen (die zählen doch auch, oder?). Bei den eBooks hab ich anscheinende einfach keinen Überblick – eine Liste ist in Arbeit.

(X) Böser kleiner Junge von Stephen King (Link zur goodreads-Lesechronik)

(X) Raststätte Mile 81 von Stephen King (Link zur goodreads-Lesechronik)

 

11. Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover.

Hier kommen auch nur zwei Bücher in Frage, nämlich zwei orange Reclam-Bücher, die ich sowieso in diesem Jahr noch für die Uni lesen muss. Eines der beiden habe ich beendet, während dieser Beitrag noch in Bearbeitung war:

(X) Lazarillo de Tormes/Klein Lazarus vom Tormes – Autor unbekannt (auch hier wird es keine Rezension geben, daher der Link zu meiner goodreads-Lesechronik)

 

12. Lies ein fremdsprachiges Buch.

Zurzeit das einzige auf meinem SuB und sowieso schon fest eingeplant für demnächst:

(X) The Nightingale von Kristin Hannah (Link zur goodreads-Lesechronik)

 

Fortschritt: 9/12

 

Zu gewinnen gibt es bei der Challenge auch etwas: Und zwar nennt jeder Teilnehmer fünf Bücher von seiner Wunschliste und gibt für jedes eine Erklärung ab, warum er dieses Buch gerne haben möchte. Am Ende werden zwei Buchgewinne verlost und je mehr Aufgaben man erfüllt hat, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit eines zu gewinnen.

Hier sind also meine fünf Wunschlisten-Bücher (die auszusuchen ist übrigens auch keine leichte Aufgabe):

 

Die Luna-Chroniken: Wie Monde so silbern – Marissa Meyer

Die Reihe steht schon lange auf meiner Wunschliste und ich möchte sie unbedingt endlich lesen, vor allem weil sie schon jeder zu kennen scheint und sie den meisten richtig gut gefallen hat.

Flawed – Wie perfekt willst du sein? – Cecelia Ahern

Die Geschichte hört sich total spannend und interessant an. Als ich letztens in einer Buchhandlung stand und es in der Hand hatte, musste ich mich wirklich dazu zwingen, es nicht zu kaufen.

Red Rising – Pierce Brown

Was soll ich sagen? Von dieser Reihe schwärmen ja auch alle und sie steht ebenfalls schon länger auf meiner Wunschliste. Auf die Trilogie bin ich extrem gespannt und freue mich drauf, sie irgendwann zu lesen.

Witch Hunter – Herz aus Dunkelheit – Virginia Boecker

Den ersten Band habe ich im Sommer gelesen und fand ihn ziemlich gut. Natürlich möchte ich unbedingt wissen, wie es mit Elizabeth weitergeht.

Shadow and Bone (Grisha Trilogy) – Leigh Bardugo

Und schon wieder eine Reihe, die ich immer noch nicht begonnen habe, obwohl ich es kaum erwarten kann. Von Leigh Bardugo sind scheinbar auch alle begeistert und ihre Grischa-Reihe sowie die Dilogie, die ebenfalls in diesem Universum spielt, möchte ich gerne auf Englisch lesen.

 

 

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone