Damit hätte ich ja wirklich nicht gerechnet – ich habe eine Lovelybox gewonnen! Seit die Buchbox in unregelmäßigen Abständen von LovelyBooks verlost wird, habe ich fast jedes Mal teilgenommen. Nur Liebesromane und Kochbücher hab ich ausgelassen – damit kann ich nämlich wirklich gar nichts anfangen. Und jetzt habe ich doch tatsächlich die Special Edition Hobbit Presse von Klett-Cotta gewonnen und damit drei Bücher aus meinem liebsten Genre: Fantasy.

 

Die Lovelybox

Die Box enthielt zwei Bücher von Autoren, auf die ich gehofft und die ich auch ein klein wenig erwartet hatte. Das waren zum einen Die Hexenholzkrone von Tad Williams und zum anderen Das Erwachen des Feuers von Anthony Ryan. Bei diesen beiden handelt es sich immerhin um sehr bekannte und beliebte Fantasyautoren, von denen ich jedoch noch kein einziges Buch gelesen habe. Das ändert sich jetzt aber zum Glück sehr bald! Der dritte Autor Roger Zelazny sagte mir allerdings gar nichts und von dem Titel Die Chroniken von Amber habe ich auch noch nie gehört. Ich lasse mich überraschen!

In letzter Zeit habe ich eher wenig Fantasy gelesen, da mir nichts so richtig zugesagt hat. Auf Tad Williams hatte ich allerdings ein Auge geworfen und beschlossen, dass ich es mal mit einem seiner Titel versuche. Ich bin also jetzt sehr gespannt und hoffe, dass ich durch die Lovelybox einen oder sogar mehrere Autoren neu für mich entdecken kann. Wer kennt denn schon Bücher der Autoren oder vielleicht sogar eines der Bücher aus der Box? Wie haben sie euch gefallen?

 

Die Bücher

Die Hexenholzkrone – Der letzte König von Osten Ard von Tad Williams

„Osten Ard ist in Aufruhr. Seit 30 Jahre regieren König Simon und Königin Miriamel mit Weisheit und Güte über ihr Land. Doch die dunklen Mächte sammeln sich um die Nornenkönigin und wollen sich Osten Ard untertan machen.

Vor allem Prinz Morgan ist in Gefahr, denn die Feinde wollen seine Thronbesteigung verhindern und selbst die Macht erlangen. Da ruft König Simon seine alten Freunde zu Hilfe, und Binabiq, Aditu, Jiriki und Jeremias treten gemeinsam mit ihm gegen die Nornen und andere Widersacher an. Wird es einen gerechten Kampf geben? Können die Freunde Osten Ard verteidigen? Und wird Prinz Morgan unversehrt aus der Schlacht zurückkehren?“ (© Klett-Cotta)

 

 

Das Erwachen des Feuers von Anthony Ryan

„Im riesigen Gebiet von Mandinorien gilt Drachenblut als das wertvollste Gut. Rote, grüne, blaue und schwarze Drachen werden gejagt, um an ihr Blut zu kommen. Das daraus gewonnene Elixier verleiht den wenigen Gesegneten übernatürliche Kräfte. Doch das letzte Zeitalter der Drachen neigt sich seinem Ende zu.

Kaum jemand kennt die Wahrheit: Die Drachen werden immer weniger und schwächer. Sollten sie aussterben, wäre ein Krieg Mandinoriens mit dem benachbarten Corvantinischen Kaiserreich unausweichlich. Alle Hoffnung des Drachenblut-Syndikats beruht auf einem Gerücht, nach dem es eine weitere Drachenart gibt, die weitaus mächtiger ist als alle anderen. Claydon Torcreek, ein Dieb und unregistrierter Blutgesegneter, wird von der obersten Herrschergilde in das wilde, unerforschte Inland geschickt, um einem Geschöpf nachzuspüren, das er selbst für reine Legende hält: dem weißen Drachen.“ (© Klett-Cotta)

 

 

Die Chroniken von Amber – Die neun Prinzen von Amber von Roger Zelazny

„Amber ist die unsterbliche Stadt, nach deren Vorbild alle anderen Städte geformt wurden. Alle anderen Welten, auch die Erde, sind nur Schatten dieser einen Realität. Mal näher, mal weiter entfernt haben sie nur einen Mittelpunkt: Amber.

Nach einem Autounfall wacht Corwin, seiner Erinnerungen beraubt, in einer obskuren Klinik im Staate New York auf – er ist auf der Erde gestrandet, die zu den Schattenwelten gehört. Schnell findet Corwin heraus, dass er Teil der großen Königsfamilie von Amber ist, und er unternimmt alles, um in sein Reich zurückzukehren und seinen Bruder Eric vom Thron zu stürzen.“ (© Klett-Cotta)

 

 

Mit Klick auf den jeweiligen Titel kommt ihr zur Verlagsseite. Bei allen drei Büchern handelt es sich übrigens um Reihen – damit kann man bei Fantasy ja meistens schon rechnen. Wenn mir die Bücher also gefallen, kann ich mich schon auf Nachschub freuen. ;)

 

Vielen Dank an Klett-Cotta und LovelyBooks!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone