Tales & Memories

über Bücher und das Leben
Behind The Screens | Gedanken

Behind The Screens – Meine (Bücher-)Wunschliste

4. Dezember 2016

Einen wunderschönen Sonntag euch allen!

Ich hoffe, ihr hattet eine gute Woche und genießt das restliche Wochenende. Heute ist schon der zweite Advent und bis Weihnachten dauert es nun wirklich nicht mehr lange. Doch bevor ich zu meiner Weihnachtswunschliste komme, erzähle ich euch kurz von meiner Woche.

1. Wie war deine Woche?

Ich habe schon wieder das Gefühl mich zu wiederholen, denn wirklich spannend ist bei mir in letzter Zeit irgendwie nichts. Weder gibt es wirklich tolle noch irgendwelche schlechten Dinge zu berichten, was allerdings auch ganz okay so ist.

Diese Woche habe ich mich seit Ewigkeiten mal wieder kreativ betätigt. Und zwar habe ich zum ersten Mal einen Adventskalender selbst gebastelt. Obwohl das eigentlich gar nicht so aufwendig war, hat es doch einige Zeit in Anspruch genommen. Spaß gemacht hat es trotzdem und pünktlich am 1. Dezember war er auch fertig.

Zu den cooleren Dingen gehört im Moment außerdem ein Seminar, das ich an der Uni belege. Darin geht es um Schelme, Betrüger und Hochstapler in Literatur und Film. Diese Woche haben wir über den Film Der talentierte Mr. Ripley gesprochen und diesen ein wenig analysiert. Das Seminar macht wirklich Spaß und für nächste Woche habe ich jetzt begonnen Tartuffe von Molière zu lesen.

2. Welche Bücher stehen auf deiner Weihnachtswunschliste?

Das ist eine wirklich gute Frage, die ich noch gar nicht so richtig beantworten kann. Als Kind habe ich unheimlich gerne Wunschlisten geschrieben, aber heute fällt mir das irgendwie schwerer. Natürlich können nicht alle Bücher, die ich gerne mal lesen will, auf meine Wunschliste. Da also eine Auswahl zu treffen, ist nicht so leicht. Hohe Priorität haben aber auf jeden Fall diese Bücher:

  • Red RisingPierce Brown
  • FlawedCecelia Ahern
  • Throne of GlassSarah J. Maas
  • A Court of Mist and FurySarah J. Maas
  • Wie Monde so silbernMarissa Meyer
  • Shadow and Bone – Leigh Bardugo
  • WédoraMarkus Heitz

 

3. Was war dein Wochenhighlight?

Mein Highlight war der Adventskalender, den ich gebastelt habe. Also nicht das Basteln an sich, sondern wie sich mein Freund am 1. Dezember über diese Überraschung gefreut hat. Das hat mich nämlich dann auch total gefreut. Überhaupt finde ich Adventskalender ja toll und habe, wie auch schon in den letzten Jahren, einen Tee-Adventskalender. Ich glaube, egal wie alt ich bin, ein Adventskalender muss einfach immer sein.

Wie war eure Woche? Was war bei euch ein Highlight und über welche Bücher würdet ihr euch an Weihnachten besonders freuen?

 

*Behind The Screens ist eine Aktion von Anabelle von Stehlblüten und Philip von Book Walk, bei der man jederzeit einsteigen kann.

  1. Hallo liebe Ann-Kathrin,
    einen schönen ansprechenden Blog hast du dir hier aufgebaut, den ich mit Sicherheit des öfteren besuchen werde :)
    Die Bücher auf deiner Wunschliste hören sich toll an, ich kann dir „Wie Monde so silbern“ und „Throne of Glass“ wirklich nur empfehlen!
    Meine Wunschliste ist viel zu lang, um sie aufzuzählen und ich muss auch gestehen, dass ich momentan auch wunschlos glücklich bin mit den Büchern, die ich bereits habe und noch lesen muss :D

    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Hallo Claudia,

      dankeschön, das freut mich :).
      Die Bücher werden von so vielen Bloggern gelobt, dass ich sie nun unbedingt mal lesen muss! Das ist allerdings auch nur ein Bruchteil meiner Wunschliste, aber solange ich hier einen kleinen Stapel an Büchern habe, die ich noch lesen muss, bin ich auch zufrieden ;). Schön, dass es dir da ebenso geht :D.

      Liebe Grüße
      Anka

  2. Liebe Anka,

    wie schön es hier ist *grins*.

    In dieser Woche hatte ich kein richtig besonderes Highlight. Irgendwie war alles recht stressig und einiges nicht erfreulich. Schön war es wohl heute beim Familien-Brunch, auch wenn ich heil froh war wieder zuhause zu sein.

    Am meisten freue ich mich auf Totenfang von Simon Beckett und ich hoffe dass es bald hier als Wunschbuch landet.

    Sei besonders lieb gegrüßt,

    Nisnis

    1. Hallo Nisnis,

      dankeschön :).

      Ja, manchmal ist einfach alles nicht so toll, aber es kommen auch wieder schönere Tage ;).

      Von Simon Beckett habe ich noch gar nichts gelesen, aber bei Thriller-Fans ist der Autor wohl ein absolutes Muss, nach allem was ich da so mitkriege. Wenn ich das nächste Mal Lust auf einen Thriller habe, schaue ich mir seine Bücher auf jeden Fall mal genauer an ;).

      Liebe Grüße
      Anka

  3. Huhu!

    Oh, ich nehme mir jedes Jahr wieder vor, mal wieder einen Adventskalender zu basteln, und vergesse es dann doch wieder… Nächstes Jahr aber bestimmt! ;-)

    Das Seminar klingt wirklich interessant und es erinnert mich daran, dass ich „Der talentierte Mr. Ripley“ schon lange nochmal lesen wollte, das ist über 20 Jahre her und ich kann mich kaum noch dran erinnern…

    „Red Rising“, „Throne of Glass“, „Wie Monde so silbern“ und „Shadow and Bone“ kann ich nur empfehlen! Zumindest bei „Red Rising“ und „Throne of Glass“ jeweils die ersten beiden Bände, weiter habe ich noch nicht gelesen.

    Bei mir war das Highlight dieser Woche, dass ich das Schreibprojekt NaNoWriMo erfolgreich beendet und jetzt wieder Zeit zum Bloggen habe.

    LG,
    Mikka

    1. Hey,

      genauso ging es mir auch ein paar Jahre lang :D Immer, wenn es mir wieder eingefallen ist, war es schon zu spät dafür. Deshalb bin ich so froh, dass es endlich einmal geklappt hat :).

      Ja, das Seminar ist echt interessant und das Buch möchte ich nun auch gerne lesen. Mal sehen, wann ich es schaffe.

      Die Bücher bzw. Reihen werden in der Bloggerwelt ja alle total gelobt und ich kann es eigentlich kaum fassen, dass ich immer noch keines davon gelesen habe. Spätestens nach Weihnachten (wenn ich hoffentlich das ein oder andere als Geschenk bekommen habe) werden die Bücher in Angriff genommen.

      Wow, Glückwunsch! Ich bewundere alle, die da mitmachen und in einem Monat so viel schaffen. Das find ich echt cool!

      Liebe Grüße
      Anka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.