Tales & Memories

über Bücher und das Leben
Dies & Das | Kreatives

DIY – Rudolph, the Red-Nosed Reindeer

19. Dezember 2015
DIY - Rudolph, the Red-Nosed Reindeer, www.talesandmemories.de

Normalerweise mag ich die Vorweihnachtszeit sehr gerne: der erste Schnee für den Winter, Plätzchenduft im Haus, Geschenke für alle besorgen und schön verpacken, auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein trinken, die Lichter und den Weihnachtsschmuck überall bewundern und sich zu Hause bei Kerzenlicht den ein oder anderen schönen, gemütlichen Abend machen. Das alles (und wahrscheinlich noch mehr) gehört für mich zur Adventszeit. Ich hatte auch viele schöne Ideen und Pläne, die ich gerne umgesetzt hätte. Unter anderem für meinen Blog. Doch erstens kam es anders. Und zweitens als gedacht. Jetzt ist schon bald Weihnachten und vorher will ich wenigstens einen ganz kleinen weihnachtlichen Post veröffentlichen.

P1080147

Eine kleine aber feine weihnachtliche DIY-Idee habe ich schon seit einer Weile im Kopf und jetzt auch endlich umgesetzt. Und zwar kleine Namenskärtchen für die Weihnachtsgeschenke. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Alles was ihr dafür braucht, sind ein rotes und ein weißes Stück Tonkarton, Erdnussschalen, ein Locher, ein roter und ein schwarzer Filzstift und schließlich ein Stück Geschenkband.

Eine Erklärung ist fast schon überflüssig. Auf den Bildern seht ihr eigentlich schon ganz genau, wie ich es gemacht habe. Meine zwei Stücke Tonkarton habe ich zuerst auf die gewünschte Form und Größe (rot 10 cm, weiß 8 cm) zugeschnitten und aufeinandergeklebt. Dann die Hälfte einer Erdnussschale in die Mitte kleben und das Rentier- beziehungsweise Rudolph-Gesicht aufmalen. Mit dem Locher habe ich oben ein Loch für das Geschenkband gemacht. So kann das Kärtchen am Geschenk befestigt werden. Auf die Rückseite kommt noch der Name von der Person, die das Geschenk bekommt und fertig. – Statt Namenskärtchen könnte man in diesem Stil zum Beispiel auch Weihnachtsgrußkarten basteln.

P1080151

Die Geschenke sehen so doch gleich noch viel netter aus. Und das süße Rentier lenkt außerdem von bescheidenen Geschenke-Einpack-Künsten ab. Wer sich – wie ich – dabei also nicht so wirklich geschickt anstellt, kann das mit dem Rudolph-Namenskärtchen zumindest ein wenig kaschieren ;-)

P1080154

 

  1. Leider muss ich das ja mal direkt klauen und im Dezember in meiner Kita umsetzen! Bislang habe ich Rentiere immer mit den Kidz aus den Fußabdrücken gestaltet, aber mit Erdnussschalen rockt ja mal auch! Danke dir für den Tipp (=

    Hab einen mukkeligen Sonntag!

    PS: welches Plugin nutzt du für die Kommentar-Funktion?

    1. Ach, wie cool! Das freut mich, dass ich dir und deinen Kidz da eine neue Bastelidee geliefert habe. :)

      Da musste ich grad ja mal nachgucken, aber ich hab gar kein Plugin für die Kommentarfunktion. Das ist einfach die von WordPress. Nur die Kontrollkästchen kommen über Plugins (WP GDPR Compliance und Avatar Privacy).

      Liebe Grüße
      Anka

        1. Nein, die beiden Häkchen kommen nicht direkt von WP. Das sind zwei verschiedene Plugins. Das eine heißt WP GDPR Compliance und damit wird die Einverständniserklärung zur Speicherung/Verarbeitung der Daten gegeben.
          Das andere heißt Avatar Privacy und damit gibt man die Erlaubnis den Avatar von Gravatar anzuzeigen.
          Die beiden Plugins werden quasi einfach an die normale Kommentarfunktion von WP „angehängt“.

          1. Ah, danke dir! Dann wird ich unser Kommi-Plugin doch behalten – da ist alles in einem und zu viele Plugins will man ja auch nich ;)

            Danke dir für die Infos und ich hoffe ich denk an dich, vertagge dich in einem Erdnussbild wenns soweit ist hihi

          2. Ja, ich versuch auch immer nicht zu viele Plugins zu nutzen. Wenns eins für Kommentare gibt, das beides beinhaltet, sollte ich mir das vielleicht auch installieren. Dann hätte ich ja immerhin eins gespart.

            Oh ja, mach das! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.