Tag

Fatma Aydemir

Browsing

Schon der Debütroman Ellbogen von der Autorin Fatma Aydemir hat mir sehr gut gefallen. Deshalb war ich auf Dschinns sehr gespannt. Inhalt “Dreißig Jahre hat Hüseyin in Deutschland gearbeitet, nun erfüllt er sich endlich seinen Traum: eine Eigentumswohnung in Istanbul. Nur um am Tag des Einzugs an einem Herzinfarkt zu sterben. Zur Beerdigung reist ihm seine Familie aus Deutschland nach. Fatma Aydemirs großer Gesellschaftsroman erzählt von sechs grundverschiedenen Menschen, die…

Guter Start ins Jahr Was Bücher angeht, bin ich ziemlich gut ins neue Jahr gestartet. Der Rest war eher ein wenig durchwachsen. Schön waren die Spieleabende, viel gutes Essen und Zeit mit Familie und Freunden. Was im Januar nicht hätte sein müssen, waren die Tierarztbesuche. Unsere beiden Katzen haben leider echt ziemliches Pech. Aber auch das ist jetzt fast überstanden und das Jahr geht für die beiden hoffentlich besser weiter.…

Das Jahr 2019 war ähnlich chaotisch wie schon das vorherige, so dass ich auch hier auf dem Blog keine wirkliche Regelmäßigkeit zustande gebracht habe. Eine ganze Reihe von Rezensionen stehen noch aus bzw. sind teilweise auch schon in Arbeit. Da demnächst aber schon wieder eine große Veränderung ansteht, muss ich meine Hobbies leider immer noch zurückstellen. Ich hoffe im Moment sehr darauf, dass sich das im Frühjahr ändert. Fünf Highlights…

Ich versuche ja schon seit einer Weile, möglichst unterschiedliche Bücher von möglichst unterschiedlichen Autor*innen zu lesen. Lesen ist für mich immer schon ein Mittel gewesen, neue Lebenswelten abseits der eigenen kennenzulernen. So bin ich auch auf den Debütroman Ellbogen von Fatma Aydemir gekommen. Inhalt Sie ist siebzehn. Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Eigentlich könnte aus ihr eine gewöhnliche Erwachsene werden. Nur dass ihre aus der Türkei…