Morgen ist Ostern und obwohl ich die Osterfeiertage sehr gerne mag, kommen sie dieses Jahr doch irgendwie zu früh. Ostern schon im März passt einfach nicht. Es war einfach nicht genügend Zeit, um sich richtig darauf vorzubereiten und die Vorfreude zu genießen. Ist das nur bei mir dieses Jahr so oder geht es euch da ähnlich?

Hase_Deko

Selbst das alljährliche Eierfärben musste für mich ausfallen und das ist immerhin eine Tradition, die ich schon seit meiner Kindheit pflege. Trotzdem freue ich mich auf die nächsten Tage und hoffe, dass doch noch ein wenig mehr Osterstimmung bei mir aufkommt. Ein klein wenig habe ich da auch schon nachgeholfen, denn pünktlich zu Ostern habe ich es noch geschafft eine kleine Do-it-yourself-Idee umzusetzen – und zwar ein genähtes Osterhäschen :).

Hase

Dazu habe ich mir eine Schablone gemacht und mir aus braunem Stoff zwei Teile zugeschnitten. Anschließend habe ich mir aus einem helleren Stoff die Teile für Gesicht und Ohren ausgeschnitten. Diese müssen zunächst auf den dunkleren Stoff genäht werden bevor dann die beiden Hasen-Teile aneinander genäht werden. Dabei muss der Stoff auf links liegen, also so dass sich Gesicht und Ohren innen befinden, denn anschließend wird der Hase wieder auf rechts gedreht. Dafür lässt Du natürlich an der Unterseite des Hasen eine Öffnung. Nun kannst Du ihn mit Füllwatte (oder dem Inhalt eines IKEA-Kissens) füllen und die Öffnung schließen. Zum Schluss kannst Du dem Hasen noch ein Gesicht aufmalen. Und schon ist die Osterdeko oder das Ostergeschenk fertig.

Hase_nähen

Und nun wünsche ich euch allen Frohe Ostern und schöne Feiertage!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone