Tales & Memories

über Bücher und das Leben
Aktionen | Bücherliebe

{Aktion} Stephen King Mai – Fazit

1. Juni 2017

Der Mai ist um und damit auch diese tolle Aktion von Juliane von I am Jane und Jemima von Hochhorst. Ein großes Dankeschön an die beiden, die das Ganze so schön organisiert haben!

Ich bin ein großer Fan von Stephen King und fand es richtig schön, einen Monat lang gemeinsam mit anderen verschiedene seiner Bücher zu lesen. Mich hat es sehr gefreut, dass einige diesen großartigen Autor ganz neu für sich entdeckt haben. Andere – so wie ich auch – konnten bei dieser Aktion mal wieder feststellen, dass er mit seinen Geschichten einfach immer wieder begeistern kann. Und die Auswahl ist einfach so riesig, dass der Nachschub gefühlt nie ausgehen wird! Die beiden Bücher, die ich im Rahmen der Aktion gelesen habe, haben mir gut gefallen, allerdings konnte mich Doctor Sleep deutlich mehr begeistern als Shining, wobei letzteres ja ein absoluter Klassiker ist – und das nicht nur für King, sondern auch insgesamt für das Horror-Genre. Die Aktion war auf jeden Fall toll und ich wäre auch dabei, wenn mal wieder so etwas geplant würde. ;)

Meiner Mum! Obwohl sie schon sehr viele King-Bücher gelesen hat und ich mich seit über zehn Jahren fast ausschließlich aus ihrer Sammlung bediene, waren Shining und Doctor Sleep nicht darunter. Gefallen würden ihr die Bücher aber mit Sicherheit und ich denke, früher oder später kommen sie wohl mal an die Reihe. Ansonsten kann ich die beiden Bücher allen empfehlen, die King mögen. Aber auch für „Neulinge“ sind sie bestimmt ein guter Einstieg – vor allem wenn man sich nicht direkt an die ganz dicken und richtig fiesen Bücher (wie zum Beispiel Es, was für mich immer eines der Besten bleiben wird) herantraut.

Spannung und diese ständige Ahnung, dass etwas Schlimmes passieren wird. Vor allem in Shining ist diese unterschwellige Angst sehr präsent. In Doctor Sleep ist es weniger die Angst vor dem Unbekannten. Stattdessen ist man in ständiger Anspannung, ob alles gut bzw. nach Plan verlaufen wird und die ganze Sache für Dan und Abra gut ausgehen wird. Außerdem kommt noch die Sympathie für einige der Figuren hinzu, denn King gelingt hier mal wieder eine wunderbare Charakterzeichnung.

Natürlich! Einige seiner Bücher (gerade nachgezählt: 20) habe ich mittlerweile schon gelesen, aber von King kann ich gar nicht genug kriegen. Ich finde seine Geschichten einfach toll und seinen Schreibstil so großartig! Ein paar Bücher liegen auf meinem SuB bzw. im Regal meiner Mutter und auf dem eReader, aber eigentlich würde ich jedes Buch von ihm lesen. Mal schauen, wie weit ich damit komme.

Aktuell liegen die folgenden Bücher bereit:

  • Joyland
  • Revival
  • Der Anschlag
  • Christine
  • Sie
  • Das Monstrum
  • Der Buick
  • Blaze (dt. Qual) als Richard Bachmann

Möglicherweise (also eigentlich ganz sicher) habe ich ein paar vergessen, dazu müsste ich mal nachschauen. Aber ich weiß zumindest, dass mir die King-Romane in nächster Zeit nicht ausgehen werden.

 

  1. Hi Anka,
    dann muss ich Doctor Sleep wohl bald auch mal lesen. Shining fand ich okay, hat mich jetzt aber nicht so vom Hocker gerissen wie Es.
    Joyland ist einer meiner liebsten Kings, ich bin gespannt wie es dir gefallen wird.
    Wow, du hast schon 20 Bücher von ihm gelesen! Nicht schlecht! Ich brauche nach seinen Büchern immer ein wenig Pause weil ich zwischendurch einfach mal was Fröhliches brauche.
    Mir hat die Aktion auch richtig gut gefallen, ich hoffe es wird irgendwann eine Wiederholung geben!
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Hey,
      also Doctor Sleep ist schon ziemlich anders als Shining. Weniger Horror und mehr Action. Die Charaktere haben mir in Doctor Sleep halt besser gefallen und irgendwie mochte ich die ganze Erzählung einfach lieber. An Es kommen aber beide nicht ran. ;)
      Auf Joyland bin ich auch sehr gespannt. Ein bisschen hab ich es auch wegen dir gekauft, weil du schon mal erwähnt hattest, dass es dir sehr gut gefallen hat. :)
      Das hat mich auch überrascht! Allerdings lese ich seine Bücher auch schon seit mindestens zehn Jahren und da sind dann so ein bis zwei Bücher pro Jahr ein guter Schnitt. Sieben oder eigentlich acht davon sind allein schon der Turm und da konnte ich absolut nicht aufhören!
      Ich hoffe auch sehr, dass die Aktion irgendwann wiederholt wird. :)
      Liebe Grüße
      Anka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.