Tales & Memories

über Bücher und das Leben
Bücherliebe | Rezensionen

“Frauen & Macht” – Mary Beard

7. Mai 2019
Frauen & Macht

Auf Frauen & Macht bin ich wohl durch Instagram aufmerksam geworden. Als es im vergangenen Jahr auf Deutsch erschienen ist, habe ich es immer wieder auf Fotos gesehen und da mich auch Titel und Beschreibung angesprochen haben, habe ich es Anfang dieses Jahres dann auch gelesen – allerdings im englischen Original. Unten findet ihr trotzdem die Angaben zur deutschen Ausgabe.

Inhalt

Frauen & Macht von der englischen Historikerin Mary Beard enthält zwei Essays, in denen die Autorin zeigt, wie mit mächtigen Frauen in der Antike umgegangen wurde und wie sich diese Muster bis heute beobachten lassen.

Von der Antike zur Moderne

Im ersten Essay The Public Voice of Women zeigt Beard anhand vieler Beispiele aus Literatur und Kultur, wie Frauen in der Antike daran gehindert wurden, ihre Meinungen zu äußern und wie sie zum Schweigen gebracht wurden, wenn sie dies wagten. Im zweiten Essay Women in Power überträgt sie diese Beobachtungen auch auf die Moderne – etwa auf erfolgreiche Politikerinnen, deren Stimmen mit denselben Narrativen zum Schweigen gebracht werden sollen.

In dem kleinen Büchlein steckt eine Menge drin und besonders für geschichtlich Interessierte ist Frauen & Macht sehr empfehlenswert. Wissen über die Antike ist allerdings keine Voraussetzung, um inhaltlich mitzukommen. Beard erklärt und beschreibt alles, worauf sie sich in ihren Beobachtungen bezieht. So bekommt man zusätzlich zur feministischen Lektüre auch noch ein wenig geschichtliches Wissen mitgegeben.

Es ist interessant zu sehen, wie sich gewisse gesellschaftliche und soziale Bilder (bzw. Vorurteile) gehalten haben, die ihren Ursprung in der Antike hatten und dazu dienten, Frauen von jeglicher Form von Macht auszuschließen. Im Nachwort zu den beiden Essays zieht Beard noch die Verbindung zu #MeToo, wo es schließlich ebenfalls um Frauen & Macht ging. Indem sie diese Zusammenhänge aufzeigt und sie für alle sichtbar und verständlich macht, wird es leichter, sich dagegen zu wehren. Das führt auf lange Sicht dann hoffentlich dazu, dass Frauen die gleiche Macht zugestanden wird wie Männern.

Anmerkung

Mit diesem Buch bin ich in die Lesechallenge #WirLesenFrauen gestartet, auf die ich hier gerne noch mal aufmerksam machen will.

Frauen & Macht_Mary BeardTitel: Frauen & Macht

Autorin: Mary Beard
Verlag: S. Fischer
Erscheinungsjahr: 2018
Genre: Sachbuch, Feministische Literatur

Seiten: 112
Format: Hardcover
Übersetzung: Ursula Blank-Sangmeister
Originaltitel: Women & Power – A Manifesto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.