Guten Morgen ihr Lieben!

Es ist schon wieder Sonntag und damit Zeit für Behind The Screens. Habt ihr euren Kaffee/Tee? Dann kanns ja losgehen:

 

1. Wie war deine Woche?

Irgendwie habe ich das Gefühl mich zu wiederholen. Meine Woche war nicht wirklich spannend, ich habe mich mit Uni-Aufgaben beschäftigt und allem, was sonst noch so anfällt. Außerdem habe ich natürlich viel gelesen (auch nichts Neues) und die Harry Potter-Filme weitergeschaut. Die Filme hab ich wirklich schon sehr lange nicht mehr gesehen und die letzten zwei oder drei sogar insgesamt nur ein- oder zweimal. Wurde also höchste Zeit.

Außerdem schaue ich zum tausendsten Mal Gilmore Girls. Damit habe ich vor ein paar Wochen angefangen, um mir die Zeit bis zum 25. November zu vertreiben. Für alle, die es nicht wissen: Am 25. November gibt es auf Netflix vier neue Folgen Gilmore Girls jeweils in Spielfilmlänge, die ein ganzes Jahr im Leben der beiden Girls umfassen. Darauf freue ich mich natürlich schon sehr, denn ich schaue die Serie seit vielen Jahren einfach immer wieder gern.

Lesen und Serien/Filme schauen sind im Moment meine Lieblingsbeschäftigungen. Dabei kann man sich so schön in Decken einwickeln und Tee/Kaffee trinken. Seit zwei Wochen ist es nur noch kalt und nass und ungemütlich draußen und ich friere ständig. Ich bin einfach überhaupt kein Herbst- und Wintermensch und freue mich jetzt schon auf den Frühling, wenn es wieder wärmer wird. Achja und bevor sich jemand wundert, auch ich war diese Woche ziemlich geschockt von den politischen Ereignissen, doch sollte ich solche Dinge hier auf dem Blog mal zum Thema machen (was bisher nicht geplant ist), werde ich das nicht hier bei Behind The Screens tun.

 

2. Wer ist dein liebster Antagonist und weshalb?

Zur Beantwortung der Frage bin ich mal meine Bücher durchgegangen und musste feststellen, dass es in vielen (gelesenen) Büchern einfach gar keinen wirklichen Antagonisten gibt. Oder Bücher, in denen eine Figur als Antagonist aufgebaut wird, sich am Ende jedoch herausstellt, dass sie gar nicht der Antagonist ist. Und das Gegenteil davon: dass eine Figur der Antagonist ist, es jedoch erst später/am Ende klar wird. Beide Varianten finde ich ziemlich cool, doch die jetzt hier zu nennen, wäre ein ziemlicher Spoiler.

Daher bleibe ich bei dem ersten Antagonisten, der mir in den Sinn gekommen ist und den wohl viele kennen: Pennywise. Es gibt wohl kaum einen schlimmeren Gegenspieler als den Clown Pennywise aus Stephen Kings Roman Es. Aber auch hier gilt eigentlich, dass ich zu viel verraten würde, wenn ich genauer erkläre weshalb. So viel kann ich aber sagen: er ist der gruseligste, böseste und unberechenbarste Antagonist, den ich bisher gelesen habe – sozusagen der Inbegriff eines Antagonisten. Und ich habe es einfach geliebt, ihn zu fürchten (und zu hassen, allerdings hatte das Fürchten meist die Überhand). Da wird wohl kaum je ein anderer rankommen.

 

3. Was war dein Wochenhighlight?

Meine Highlights diese Woche waren ein Treffen mit Freundinnen und unser mittlerweile regelmäßiger Spielenachmittag/-abend. Alle paar Wochen treffen wir uns samstags mit Freunden zum Spielen. Davon hatte ich auch schon hier bei Behind The Screens erzählt. Am Samstag haben wir unsere angefangene Kampagne von Descent: Die Reise ins Dunkel weitergespielt und waren dabei so richtig schlecht bzw. hatten wirklich seehr viel Pech. Anschließend haben wir dann noch ein wenig Trivial Pursuit gespielt. Auf unsere Spiele-Treffen freue ich mich jedes Mal, denn sie machen echt viel Spaß.

Dann gab es noch ein buchiges Highlight in dieser Woche, denn ich habe Ich und die Menschen von Matt Haig gelesen bzw. beendet. Das Buch hat mich absolut begeistert und gehört nun nicht nur zu meinen Jahreshighlights (wenn es nicht sogar DAS Jahreshighlight war), sondern auch zu meinen All-time Favourites. Eine Rezension dazu gibt es hier demnächst dann auch noch. Kennt ihr das Buch?

 

 

Wie war deine Woche und was war dein Highlight? Kannst du dich auch nicht mit der Kälte anfreunden oder magst du Herbst und Winter?

 

*Behind The Screens ist eine Aktion von Anabelle von Stehlblüten und Philip von Book Walk, bei der man jederzeit einsteigen kann.

Das könnte dich auch interessieren:

Teilen:Tweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone