Bei den meisten Büchern, die ich lese, kann ich sehr gut einschätzen, was mich erwartet. Normalerweise habe ich vor dem Lesen nämlich schon einige Meinungen zum Buch gehört und kann mir dadurch ziemlich sicher sein, dass mir das Buch auch gefallen wird. Bei Töchter von Lucy Fricke war das ausnahmsweise anders: Ich kannte keine Meinungen zum Buch und fand lediglich Cover und Klappentext so ansprechend, dass ich es spontan gekauft…

Der Jahresbeginn hatte es in sich: Der Januar fing ziemlich stressig an, denn es standen einige wichtige Termine auf dem Programm. Dazu kamen einige anstrengende Dinge, die ich so nicht erwartet hätte. Den ganzen Januar über war ich jedenfalls sehr…

Als ich hörte, dass Sarah Kuttner an einem neuen Roman schreibt, habe ich mich gefreut und neugierig auf das Ergebnis gewartet. Ihre Bücher Mängelexemplar und 180° Meer haben mir nämlich richtig gut gefallen. Im Frühjahr 2019 war es dann endlich…

Paris oder: Wir lesen Frauen, die Zweite Meine letzten Kurzrezensionen habe ich unter dem Titel “Wir lesen Frauen” veröffentlicht. Auch diesmal stelle ich ausschließlich Bücher von Autorinnen vor, aber die Bücher haben noch etwas anderes gemeinsam: Alle drei spielen in Paris. Wer jetzt an “Paris, die Stadt der Liebe” denkt, den muss ich leider enttäuschen. Mit Liebe haben die drei Romane wenig zu tun. Stattdessen wird es düster, geheimnisvoll und…

Das Jahr 2019 war ähnlich chaotisch wie schon das vorherige, so dass ich auch hier auf dem Blog keine wirkliche Regelmäßigkeit zustande gebracht habe. Eine ganze Reihe von Rezensionen stehen noch aus bzw. sind teilweise auch schon in Arbeit. Da demnächst aber schon wieder eine große Veränderung ansteht, muss ich meine Hobbies leider immer noch zurückstellen. Ich hoffe im Moment sehr darauf, dass sich das im Frühjahr ändert. Fünf Highlights…