Im letzten Sommer habe ich Das Haus, das in den Wellen verschwand von Lucy Clarke gelesen und auch eine Kurzrezension dazu verfasst. Das Buch hat mir gut gefallen und mich außerdem überrascht, denn anhand von Cover und Titel hätte ich eine weniger spannende Geschichte erwartet. Daraufhin habe ich mir die englischen Ausgaben angeschaut und festgestellt, dass diese ganz andere Erwartungen wecken: düstere Cover und nach Thriller klingende Titel, die Spannung…

Juni und Juli waren mindestens genauso verplant wie auch schon der Mai und ähnlich anstrengend. Grund dafür war hauptsächlich unsere Hochzeitsfeier im Juli. Die war ziemlich perfekt, aber eben auch mit vielen Vorbereitungen verbunden. Gelesen und gebloggt habe ich dementsprechend…

Der Mai war ein ziemlich anstrengender Monat. Ich habe in einem neuen Job angefangen und das bedeutete für mich eine Ein- bzw. Umgewöhnung, die auch meinen Alltag ein wenig auf den Kopf gestellt hat. Dazu kamen dann etliche Termine, insbesondere…

Ich versuche ja schon seit einer Weile, möglichst unterschiedliche Bücher von möglichst unterschiedlichen Autor*innen zu lesen. Lesen ist für mich immer schon ein Mittel gewesen, neue Lebenswelten abseits der eigenen kennenzulernen. So bin ich auch auf den Debütroman Ellbogen von Fatma Aydemir gekommen. Inhalt Sie ist siebzehn. Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Eigentlich könnte aus ihr eine gewöhnliche Erwachsene werden. Nur dass ihre aus der Türkei…

Auf Frauen & Macht bin ich wohl durch Instagram aufmerksam geworden. Als es im vergangenen Jahr auf Deutsch erschienen ist, habe ich es immer wieder auf Fotos gesehen und da mich auch Titel und Beschreibung angesprochen haben, habe ich es Anfang dieses Jahres dann auch gelesen – allerdings im englischen Original. Unten findet ihr trotzdem die Angaben zur deutschen Ausgabe. Inhalt Frauen & Macht von der englischen Historikerin Mary Beard…