Tales & Memories

über Bücher und das Leben
Gedanken | Monatsrückblick

Tales & Memories im September

29. September 2018
september

Der September ging ja mal viel zu schnell vorbei. Ich habe diesen Monat zwar einiges gemacht und geschafft, aber trotzdem wäre ein bisschen mehr Zeit ganz schön gewesen. Einige Dinge mussten im September nämlich fertig werden und deswegen bin ich kaum zum Lesen oder generell zum Entspannen gekommen. Insgesamt standen hauptsächlich Uni und Arbeit auf dem Plan.

Meinen Masterabschluss habe ich jetzt so gut wie in der Tasche. Alle Leistungen sind erbracht und mir fehlt nur noch das Zeugnis – aber da dürfte nun wirklich nichts mehr dazwischen kommen. Zum Ende hin ging nämlich irgendwie noch einmal alles drunter und drüber und es hat sich alles länger hingezogen, als ich gedacht bzw. geplant hatte. Aber Hauptsache, ich habs jetzt wirklich geschafft!

Ansonsten hatte ich auch einiges an Arbeit in diesem Monat und dann kommen ja auch immer noch diverse Termine dazu. Alles in allem kann ich zwar ganz zufrieden sein, aber so ein bisschen weniger Stress und Chaos wäre für den nächsten Monat schon schön.

Gelesene Bücher im September

Wie gesagt, war meine Lesezeit im September eher begrenzt, weshalb ich auch nur zwei Bücher beendet habe. Beide sind von der Autorin Celeste Ng und standen schon länger auf meiner imaginären Leseliste. Zuerst habe ich Kleine Feuer überall gelesen, welches mich absolut begeistert hat. Danach habe ich direkt mit dem Vorgänger und Debüt Was ich euch nicht erzählte von Ng angefangen. Zwar hatte ich ein wenig Bedenken, dass meine Erwartungen an den Debütroman vielleicht zu hoch sind, doch die waren unbegründet. Zu beiden Büchern möchte ich auch gerne noch eine Rezension schreiben, weshalb ich hier nicht weiter auf sie eingehe.

Gelesen_09.18

Neuzugänge

Ich habe zwar wenig gelesen, dafür aber umso mehr Bücher gekauft. Mein Stapel ungelesener Bücher wächst in letzter Zeit ein wenig zu schnell und ich muss wirklich langsam mal zusehen, dass ich mit dem Lesen hinterher komme.

An einem Mängelexemplar-Tisch konnte ich natürlich nicht einfach so vorbei gehen und habe mir deshalb diese drei Bücher gekauft:

  • Montecristo von Martin Suter
  • Der Autogrammhändler von Zadie Smith
  • Das zerstörte Leben des Wes Trench von Tom Cooper

Neuzugänge_09.18

Dann durften noch We Have Always Lived in the Castle und The Haunting of Hill House von Shirley Jackson bei mir einziehen. Von der Autorin habe ich bisher nur Kurzgeschichten gelesen und die waren ziemlich cool, so dass ich schon länger ein Auge auf diese beiden Bücher geworfen hatte.

Neuzugänge_09.18_2

Außerdem habe ich zwei eBooks gekauft, auf die ich einfach neugierig war:

  • Simon vs. the Homo Sapiens Agenda von Becky Albertalli
  • One Of Us Is Lying von Karen McManus

(Und weil eBooks zu fotografieren immer irgendwie doof ist, gibts hier kein Bild dazu.)

Gebloggt

Für den Blog hatte ich im September leider auch nicht so viel Zeit. Trotzdem habe ich ein bisschen was geschafft und ein paar Kleinigkeiten verändert, die mich schon länger gestört haben. Dann war außerdem noch ein #litnetzwerk-Wochenende, während dem ich fleißig kommentiert habe und auch selbst viele, liebe Kommentare hier bekommen habe.

Im September gingen zwei Rezensionen und ein Beitrag mit Hörbuch-Empfehlungen online:

„Das steinerne Schloss“ – Anna Weydt
„Tropfen der Ewigkeit“ – Eva-Maria Obermann
Hörbücher zum Gruseln

Im Oktober geht es hoffentlich wieder ein wenig geplanter weiter. Auch die Vernetzung mit anderen Bloggern soll nicht wieder so schnell einschlafen, schließlich macht genau das einen wichtigen Teil beim Bloggen aus. Dank des #litnetzwerks habe ich auch einige tolle Beiträge gefunden, die ich gerne mit euch teilen will.

Linktipps

Die Linktipps kommen diesmal hauptsächlich von Blogs, die ich durch das #litnetzwerk ganz neu entdeckt habe. Insgesamt habe ich ziemlich viele interessante Beiträge gelesen, hier findet sich also nur ein kleiner Teil davon.

Wie war der September bei euch? Was habt ihr gelesen und kennt ihr welche von meinen gelesenen oder gekauften Büchern?

 

Ähnliche Beiträge:

  1. Huhu (=

    „Was ich euch nicht erzählte“ fand ich wunderbar und „Kleine Feuer überall“ steht schon weit oben auf meiner Wunschliste!

    Wünsche dir einen buchigen (und gruseligen? hihi) Oktober oder auch Shoctober genannt :D

    Liebe Grüße
    Janna

    1. Hi :)

      mir hat „Kleine Feuer überall“ fast noch ein bisschen besser gefallen, aber beide sind auf jeden Fall richtig gut! Da kannst du dich schon mal drauf freuen. :)

      Danke, tatsächlich habe ich gerade richtig Lust auf gruselige Bücher. :D Hab auch direkt mit einem Buch von Shirley Jackson angefangen. Ansonsten mal schauen, was der Oktober noch bringt.

      Liebe Grüße
      Anka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.